Ihringen - Versuchter und vollendeter Diebstahl / Täter gab sich als Mitarbeiter der Gemeinde und Besuchsdienst der Kirche aus

Ihringen - Am Freitag läutete gegen 11:30 Uhr in Ihringen, Scherkhofenstraße, eine männliche Person bei einer älteren Frau. Beim Gespräch über die Sprechanlage erklärte er, Mitarbeiter der Gemeinde Ihringen zu sein und erkundigte sich nach alten Möbeln und Bücher. Die Wohnungsinhaberin öffnete weder die Tür, noch sah sie den Mann von Angesicht zu Angesicht. Natürlich ergab eine Nachfrage bei der Gemeinde, dass es sich um keinen Mitarbeiter von dort handelte. Zwischen 13:30 Uhr und 14 Uhr erschien in der Maienbrunnenstraße ein Mann bei einem betagten Ehepaar und gab sich hier als Besuchsdienst einer Kirche aus. Er verwickelte die Eheleute in ein Gespräch und erschlich sich so deren Vertrauen. Als der Hausherr ihn in Richtung Ausgang zurückbegleitete, bog der Mann ins Obergeschoss ab und entwendete dort von einer Kommode Schmuck. Beiden Eheleuten gelang es nicht, dem Täter so schnell zu folgen und als die Frau dem Mann folgen wollte, kam er ihr bereits wieder die Treppe hinunter entgegen und verließ unmittelbar darauf das Haus. Laut Beschreibung soll es sich um einen deutsch sprechenden, ca. 35 bis 40 Jahre alten Mann handeln, 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, schlank, mit dunklen kurzen Haaren, auffallend stechenden Augen und gut gekleidet (dunkelblaue Wolljacke mit Schal) Es kann vermutet werden, dass es sich in beiden Fällen um den gleichen Täter handelte und auch ein Zusammenhang mit dem verdächtigen Auftreten eines angeblichen Gemeindemitarbeiters in Gottenheim vom 8. November 2016 besteht. Das Polizeirevier Breisach (Tel. 07667 9117-0) bittet erneut um Hinweise und warnt vor solchen Tätern.

 

Ihringen hatte die Wahl: Gemeinderat

Ihringen hatte die Wahl. Die Entscheidung ist gefallen. Im neu gewählten Ihringer Gemeinderat sind drei Parteien vertreten. Gewählt wurden für die CDU: Manuel Flubacher, Matthias Jakob, Gerhard Karle, Elvira Kiss, Jürgen Schneider, Martin Schweizer und Benjamin Wittstock. Für die SPD: Susanne Bremer, Matthias Mattmüller, Alois Lai, Ralf Selinger, Elvira Röder und Thomas Schneider. Die Grünen werden vertreten durch: Christoph Günther, Tanja Hohwieler, Wolfgang Mößner, Birgit Sütterlin und Astrid Waibel.

 

Ihringer Unternehmer expandiert

Ihringen / Freiburg - Der Ihringer Immobilienmakler und Dipl. Sachverständige Peter Velten eröffnete gestern sein neues Büro in Freiburg. Die Eröffnung, auf welcher er auch sein neues Personal vorstellte, wurde in den neuen Räumen in Freiburg mit langjährigen Geschäftspartnern und treuen Kunden gefeiert. Die Räume wurden vom Inhaber selbst gestaltet. Besonders ins Auge sticht hier eine kunstvoll marmorierte Säule. Seit 25 Jahren renoviert und gestalt das Immobilienbüro Velten Wohnungen, Häuser, Läden und Geschäfte. Beratung & Planung erfolgen stets individuell.

Durch das Studium der Innenarchitektur in München und das absolvieren der Meisterschule für Farbe & Gestaltung in Lahr ist der Immobilienwirt mit Diplom auch in den neuen Räumen weiter in der Lage Sie umfangreich und auf höchsten Niveau zu bedienen.

 

Abkommen von der Fahrbahn

Am 27. März 2013 ereignete sich gegen 14.50 Uhr auf der Landstraße 114, zwischen Wasenweiler und Ihringen, ein Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer hatte auf der Fahrt in Richtung Ihringen eine Linkskurve geschnitten und kam anschließend, aufgrund eines Fahrfehlers, ausgangs der Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Böschungsrain. Er erlitt leichte Verletzungen; die Schadenshöhe beträgt zirka 1.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

 

Brand in der Scherkhofenstraße

Am 27. März 2013 wurde der Integrierten Leitstelle in Freiburg gegen 17.50 Uhr ein Feuer mitgeteilt. In Ihringen, Scherkhofenstraße, kam es zu einem kleinen Brand in einer Zwischenwand, der durch ein überhitztes Kaminrohr verursacht wurde. Die Schadenshöhe beträgt zirka 2.500 Euro. Im Einsatz waren Feuerwehr, Polizei, DRK und ein Schornsteinfeger.

 

Trunkenheit im Verkehr

Über 1,1 Promille zeigte das Messgerät bei einem Verkehrsteilnehmer, der am 23. März 2013, gegen 2.30 Uhr, in der Wasenweilerstraße in Ihringen von einer Polizeistreife überprüft wurde. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Fahrerlaubnis wurde sichergestellt.

 

Unfall durch ungesichertes Fahrzeug

Am Donnerstag, 14. März 2013, ereignete sich gegen 12.30 Uhr in Ihringen ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von zirka 1.400 Euro entstand. Ein auf dem Parkstreifen geparktes Lieferfahrzeug, welches nicht ordnungsgemäß gegen Wegrollen gesichert war, hatte sich selbstständig gemacht und rollte auf die Fahrbahn. Eine Pkw-Fahrerin, die die Breisacher Straße in Richtung Wasenweiler befuhr, konnte dem auf seinem Fahrstreifen auf ihn zurollenden Fahrzeug nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß.

 

Vorfahrt missachtet

Am 7. Februar 2013 ereignete sich gegen 8 Uhr in Ihringen ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstand. Ein Pkw-Fahrer, der die Tunibergstraße befuhr, übersah beim Einfahren in den Einmündungsbereich Gündlinger Straße ein bevorrechtigtes Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

Fahren unter Alkoholeinwirkung

Bei der Kontrolle eines Pkws, die Beamte des Polizeireviers Breisach am 8. Februar 2013, gegen 0.50 Uhr, in der Poststraße in Ihringen durchführten, stellten diese fest, dass der Pkw-Fahrer alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen gemessenen Wert von 0,8 Promille. Er wird angezeigt.

 

Von der Fahrbahn abgekommen

Am 7. Februar 2013 ereignete sich gegen 4.25 Uhr auf der Landesstraße 134 ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden entstand. Der Fahrer eines Kleintransporters, der von Ihringen in Richtung Gündlingen unterwegs war, kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab; das Fahrzeug stieß gegen den angrenzenden Bewuchs. Ein verständigter Abschleppdienst übernahm die Bergung.

 

Einbruch in Recyclinghof

Auch Müll darf man in Deutschland nicht stehlen. Wie die Polizei mitteilte, versuchten genau dies 2 Personen, indem Sie in den Ihringer Recylinghof einbrachen. Am Samstag, den 19. Januar 2013, um 21.20 Uhr, wurde der Polizei von einem Zeugen telefonisch mitgeteilt. dass er vom Gelände des Recyclinghofs Ihringen Stimmen und laute metallische Geräusche höre. Beim Eintreffen der an die Örtlichkeit entsandten Polizeistreifen konnte eine männliche Person zunächst vom Gelände des Recyclinghofs über die Umzäunung fliehen. Während der anschließenden Fahndung nach dem flüchtigen Täter konnte die fragliche Person in Ihringen, in der Poststraße, angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Mehrere an der Person vorgefundene Spuren belegten zweifelsfrei ihren Aufenthalt innerhalb des Areals des Recyclinghofes. Bei der Durchsuchung der Person konnte u. a. auch ein Dietrich aufgefunden werden. Der Täter, bei dem es sich um einen 41-jährigen landwirtschaftlichen Saisonarbeiter aus einem osteuropäischen Nachbarland handelte, war merklich alkoholisiert. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Der Bereitschaftsstaatsanwalt setzte eine Kaution in Höhe von 1.000 Euro fest, die teilweise vom Arbeitgeber des Beschuldigten, der in einer umliegenden Nachbargemeinde wohnhaft ist, bei der Polizei hinterlegt wurde. Die Ermittlungen nach dem Tatkomplizen des 41-Jährigen, der allerdings beim Eintreffen der Polizei vor Ort nicht gesichtet werden konnte, dauern an und sind aufgrund der bisherigen Erkenntnisse recht erfolgversprechend.

 

Unfallflucht

Am 16. Januar 2013 wurde in Ihringen, in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 13.15 Uhr, auf einem Parkplatz in der Schulstraße ein dort geparkter Pkw durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern.
Hinweise nimmt das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667/91170 entgegen.

 

Ihringer zeigen Zivilcourage

Am 9. Januar 2013 wurde der Polizei gegen 18 Uhr mitgeteilt, dass sich in Ihringen offensichtlich ein älterer Mann, der den Weg nach Freiburg suche, verfahren habe. Obwohl man ihm die Route erklärt habe, setzte er seine Fahrt nicht fort und blieb stehen. Beim Eintreffen der Polizeistreife hatten die Mitteiler dem Mann bereits sicherheitshalber den Fahrzeugschlüssel weggenommen. Er hatte nämlich widersprüchliche und wirre Angaben zu Fahrtziel und eigenem Wohnort gemacht. Auch für die Polizeibeamten kristallisierte sich schnell heraus, dass der 76-Jährige alters- und krankheitsbedingt offensichtlich nicht mehr für die Teilnahme am Straßenverkehr geeignet ist. Aufgrund dessen wurde der Führerschein in Verwahrung genommen. Der Mann wurde der Obhut der verständigten Angehörigen überlassen, die sich mit der getroffenen Maßnahme sehr einverstanden zeigten.

 

Mehrere Tiere getötet

Am vergangenen Wochenende ergaben sich im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Breisach zahlreiche Wildunfälle.
Am 4. Januar 2013, gegen 18.45 Uhr, lief einem Pkw-Fahrer, der die L 114 von Ihringen in Richtung Breisach befuhr, kurz vor dem Winklerberg ein Wildschwein von rechts in das Fahrzeug. Das Tier wurde getötet; am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.
Am 4. Januar 2013, gegen 23.10 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer von Breisach kommend die Bundesstraße 31 in Richtung Rimsinger Ei. Hier kollidierte er mit einem Wildschwein, welches die Fahrbahn von rechts nach links überquerte. Das Tier wurde getötet, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro.
Kurze Zeit später, gegen 23.30 Uhr, kollidierte ein Pkw auf der Kreisstraße 4979 bei Bötzingen ebenfalls mit einem Wildschwein, das die Fahrbahn ebenfalls von rechts kommend nach links überquerte. Auch hier wurde das Tier getötet; am Pkw entstand Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.
Am 6. Januar 2013, gegen 5.10 Uhr, überquerte eine Wildsau bei Ihringen die L 114 auf Höhe der Zufahrt zum Liliental und wurde von einem Pkw erfasst. Das Tier wurde getötet; am Pkw entstand Sachschaden.
Schließlich wurde am selben Tag, gegen 8.10 Uhr, ein Reh Opfer des Straßenverkehrs, als es die Landstraße 187 zwischen Buchheim und Gottenheim überquerte und von einem Pkw erfasst wurde. Das Tier wurde getötet; am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

 

Randale in Ihringen

In Ihringen gab es in der Silvesternacht einen kurzen Aufschreck, als kurz Jahresbeginn ein Kraftfahrer Richtung Stockbrunnen fahrend, direkt auf mehrere Personen zugerast ist. Es sah fast so aus, als wollte der Mann die dort stehenden Personen umfahren. Zu allem Überfluss steig er dann auch noch aus dem Kraftfahzeug aus. Dies wurde ihm dann von der Menge mit Schlägen gedankt. Daraufhin packte der Kraftfahrer ein rießiges Messer aus und ging auf die Leute los. Er wurde in die Flucht geschlagen aber dann wieder aus dem Auto gezogen. Auch die Person auf dem Beifahrersitz wurde miteinbezogen. Schließlich musst der agressive Fahrer flüchten. Das wegfahrende Auto wurde dann schließlich noch von einer Weinflasche getroffen.

 

Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot

Am 21. November 2012 kam es gegen 6.35 Uhr auf der L 114 bei Wasenweiler zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Fahrzeuge im Begegnungsverkehr streiften. Hierbei gingen jeweils die linken Außenspiegel sowie eine Seitenscheibe zu Bruch. Da sich die beiden gegenseitig beschuldigten, die rechte Fahrbahnseite nicht eingehalten zu haben, werden beide angezeigt.

 

Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Am 21. November 2012 ereignete sich gegen 16.20 Uhr in Ihringen ein Verkehrsunfall. Eine Pkw-Fahrerin war in der Bachenstraße beim Ausparken mit einem anderen Fahrzeug kollidiert, welches an der Stoßstange beschädigt wurde. Obwohl der Vorgang von einer Zeugin beobachtet wurde und diese die Verursacherin auch auf den Unfall ansprach, entfernte sich diese unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden betrug zirka 500 Euro; die Verursacherin wird angezeigt.

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

In der Zeit von Dienstag, 23. Oktober 2012, 18.30 Uhr, bis Mittwoch, 24. Oktober 2012, 14 Uhr, wurde ein in der Brunnenstraße geparkter Pkw von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und vorne rechts beschädigt. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beträgt zirka 6.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.
Hinweise nimmt das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/91170, entgegen.

 

Sperrung zwischen Ihringen und Merdingen

Die Kreisstraße 4930 wird laut Landratsamt ab dem 22. Oktober für ca. drei Wochen zwischen Ihringen und Merdungen gesperrt. Grund hierfür sind Sanierungsmaßnahmen an der Fahrbahn auf einer Länge von ca. 1,2 Kilometer. In Merdingen können das Gewerbegebiet Schloßmatten sowie die Sportanlage von Merdingen von der K4930 aus noch angefahren werden. In Ihringen sind der Campingplatz sowie die Sportanlage von Ihringen nur über die L134 und K4930 zu erreichen. Die entsprechende Umleitungsstrecke über Gündlingen wird ausgeschildert. Das Landratsamt bittet die betroffenen um Verständnis.

 

Scheibe eingeschlagen

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht von 7. auf 8.10.2012, zwischen 18.30 Uhr und 5.25 Uhr, an einem in der Eisenbahnstraße in Ihringen geparkten Pkw der Marke Renault die hintere rechte Seitenscheibe. Aus dem Fahrzeuginnenraum entwendeten die Täter eine hinter dem Fahrersitz abgestellte schwarze Lederhandtasche mit diversem Inhalt. Sowohl der Diebstahlschaden als auch der am Pkw angerichtete Sachschaden liegen bei jeweils ca. 200 €. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen erbittet das Polizeirevier Breisach, Tel. 07667/9117-0.

 

Unfallflucht Spiegelstreifer

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am 26.09.2012, gg. 18.00 Uhr, bei seiner Fahrt auf der L 114 in Ihringen in Richtung Wasenweiler einen auf der Wasenweiler Straße (L 114) Höhe Anwesen Nr. 13 ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. Der Unfallverursacher streifte mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel des geparkten Pkw, wodurch dieser zu Bruch ging. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher erbittet das Polizeirevier Breisach, Tel. 07667/9117-0.

 

Unfallflucht

Am Montag, 10. September 2012, um 17.25 Uhr, kam es in Ihringen, in der Merdinger Straße, zu einem Streifvorgang im Begegnungsverkehr. Während der eine Unfallbeteiligte an der Unfallstelle anhielt, entfernte sich der andere Beteiligte von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen älteren orangefarbenen Daimler Benz, der als Wohnmobil umgebaut wurde, gehandelt haben. Am geschädigten Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/9117-0, erbeten.

 

Einbrüche: Münzen und Schmuck erbeutet

Drei Einbrüche wurden dem Polizeirevier Breisach zum vergangenen Wochenende gemeldet.

1. In der Zeit von Freitag, 27. Juli 2012, 21.15 Uhr, bis Samstag, 28. Juli 2012, 2.45 Uhr, wurde in ein Anwesen im Christmannsweg in Breisach eingebrochen. Hier wurde durch bislang unbekannten Täter nach Besteigen eines Balkons eine Balkontür aufgehebelt. In einem Zimmer wurden sämtliche Schränke und Kommoden durchsucht und aus einer Schatulle mehrere Schmuckstücke entwendet. Der Diebstahlschaden beträgt mehrere hundert Euro.

2. Am Freitag, 27. Juli 2012, wurde in der Zeit zwischen 17 Uhr und 22.50 Uhr in ein Haus in der Waidstraße in Ihringen eingebrochen. Hier wurden ebenfalls nach Aufhebeln eines Fensters im gesamten Haus alle Schränke durchwühlt. Eine in einem verschlossenen Behältnis aufbewahrte Münzsammlung fiel dem oder den Tätern in die Hände. Der Diebstahlschaden beträgt mehrere tausend Euro.

3. Schließlich wurde noch ein Einbruch in einen als Geräteschuppen dienenden Wohnwagen gemeldet. Auch dieser wurde am Freitag, 27. Juli 2012, entdeckt. Das Seitenfenster des Wohnwagens, der in der Waidstraße in Ihringen auf einem Grundstück steht, wurde aufgehebelt; im Innenraum wurden alle Behältnisse durchwühlt. In diesem Fall wurde nichts entwendet, es entstand lediglich Sachschaden.

 

Unachtsame Verkehrsteilnehmer

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 27. Juli 2012, um 17.10 Uhr, in der Eisenbahnstraße in Ihringen. Ein Pkw-Fahrer, der die Eisenbahnstraße in südliche Richtung befuhr, musste wegen eines parkenden Fahrzeuges und gleichzeitigen Gegenverkehrs verkehrsbedingt warten. Nach Durchfahrt des entgegenkommenden Fahrzeuges setzte er die Fahrtrichtungsanzeiger und scherte aus, um an dem parkenden Fahrzeug vorbeizufahren. Da er hierbei nicht auf den nachfolgenden Verkehr achtete, kam es zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin, die ihrerseits trotz der unklaren Verkehrslage sein Fahrzeug überholen wollte. Sie kam zu Fall und zog sich hierdurch Verletzungen zu, die eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten. Es entstand lediglich geringer Sachschaden.

 

Verkehrskontrolle

Am 27. Juli 2012 wurde gegen 0.40 Uhr auf der Wasenweilerstraße in Ihringen ein Pkw angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Fahrerin wurde Alkoholgeruch festgestellt; ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen gemessenen Wert von über 1,5 Promille. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst, der Führerschein wurde einbehalten und es wird Anzeige vorgelegt.

 

Sachschaden höher als Diebstahlschaden

Zu einem versuchten und einem vollendeten Wohnungseinbruch kam es am vergangenen Wochenende in Ihringen. Die Tatzeiten dürften zwischen 21 Uhr und 1 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag gelegen haben. In der Maienbrunnenstraße war versucht worden, in ein Haus zu gelangen. Der oder die Täter machten sich hierzu an zwei Fenstern und zwei Terrassentüren zu schaffen, hatten jedoch keinen Erfolg.
Anders sah es im Haldenweg aus. Hier wurde ein Doppelfenster aufgehebelt und im Hausinneren sämtliche Schränke im Erd- und Obergeschoss durchwühlt. Dem oder den Tätern fiel etwas Bargeld in die Hände. Der angerichtete Sachschaden von zirka 1.000 Euro ist weitaus höher.

 

Kleine Bilanz des Breisacher Polizeireviers zu den Ihringer Weintagen

Während der Ihringer Weintage wurden in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag insgesamt fünf Handtaschendiebstähle bekannt. Außerdem wurde eine Lederjacke mit Handy und Schlüsseln entwendet. Aufgrund der Beschreibung von Tatverdächtigen, die in einem Fall abgegeben wurde, konnten insgesamt drei Personen festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung konnten bei einem der drei Männer zwei Handys aufgefunden werden, wobei eines einem der Diebstähle zweifelsfrei zugeordnet werden konnte. Die drei Tatverdächtigen mussten nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden und werden angezeigt. Bei dem zweiten aufgefundenen Gerät handelt es sich um ein Handy der Marke Nokia, dessen Besitzer noch nicht bekannt ist. Das übrige Diebesgut konnte fast vollständig wieder aufgefunden werden, allerdings fehlt in allen Fällen das Bargeld. Das Polizeirevier Breisach bittet mögliche weitere Geschädigte, die bislang noch keine Anzeige erstattet haben, dies nachzuholen.

Außerdem wurde am Mittag des 9. Juni 2012 die Unterschlagung eines verloren gegangenen Handys angezeigt. Bei den Fahrgeschäften hatte ein junger Mann Handy und Schlüsselbund verloren, den Schlüsselbund erhielt er an der Kasse wieder zurück. Durch einen anderen Zeugen war beobachtet worden, wie ein Angestellter das Handy eingesteckt hatte. Das Telefon konnte bei seiner Durchsuchung aufgefunden werden; die SIM-Karte war bereits entfernt worden.
Am Sonntag, 10. Juni 2012, beobachteten eine Frau und ein Mann im Bereich eines Toilettenwagens eine männliche Person, die dort in der Öffentlichkeit urinierte. Nachdem sie den Mann daraufhin ansprachen, wurde er ausfällig und anschließend kam es zu einer Rangelei. In diesem Zusammenhang kam es auch zur Beschädigung eines dort abgestellten Fahrzeuges, an dem die Heckscheibe zu Bruch ging. Der genaue Ablauf hierzu ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Breisach bittet die oben angeführte Frau und den Mann, sich unter der Rufnummer 07667/9117-0 als Zeugen zur Verfügung zu stellen.

Insgesamt verliefen die diesjährigen Ihringer Weintage aus polizeilicher Sicht sehr ruhig und überwiegend friedlich. Körperverletzungsdelikte wurden bislang nur drei bekannt und auch die Notwendigkeit, sich anbahnende Auseinandersetzungen zu verhindern, ergab sich nur vereinzelt. Während die Besucherzahl am Freitag sehr hoch war, war der Andrang am Samstag, vermutlich durch das Europameisterschaftsländerspiel, nicht ganz so groß.

BMW Etappen.Siege.Leidenschaft
 

Verursacher flüchtig

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 8./9. Juni 2012, wurde in der Zeit zwischen 20.30 Uhr und 2.30 Uhr ein in Ihringen, in der Straße Im Stegen, geparktes Fahrzeug beschädigt. Ein anderer Verkehrsteilnehmer, der sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, war vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren gegen den anderen Pkw gestoßen und hatte an diesem Sachschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro verursacht.
Hinweise nimmt das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667/9117-0 entgegen.

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Freitag, 8. Juni 2012, wurde in der Zeit zwischen 13.45 Uhr und 14.50 Uhr, ein in der Bahnhofstraße in Ihringen, beim Bahnhof, geparktes Fahrzeug beschädigt. Hier war ein anderes Fahrzeug beim Ausparken aus den quer zur Fahrbahn angeordneten Parklücken gegen das das links daneben stehende Fahrzeug gestoßen. Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen hellen Transporter gehandelt haben. Der angerichtete Sachschaden beträgt zirka 700 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667/9117-0 entgegen.

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am 9. Juni 2012 wurde um 15.30 Uhr in der Hauptstraße in Ihringen-Wasenweiler an der dort eingerichteten Baustelle eine Ampelanlage demoliert. Ein Pkw, der an der Baustellenampel angehalten hatte, blieb beim Anfahren mit einem auf dem Dach befestigten Fahrrad an der Anlage hängen und warf diese um. Er setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern, der nach Schätzungen bei zirka 2.000 Euro liegen dürfte. Zeugen hatten den Hergang beobachtet, so dass der Unfallflüchtige ermittelt werden konnte.

 

Wirtschaftlicher Totalschaden

Wirtschaftlicher Totalschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 5. Juni 2012, gegen 21:40 Uhr, auf der L 114, zwischen Breisach und Ihringen ereignete. Ein Fahrzeugführer durchfuhr mit nicht angepasster Geschwindigkeit eine Linkskurve und kam mit dem Heck auf den rechts der Fahrbahn gelegenen Grünstreifen, worauf er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.
In der Folge überschlug sich dieses mehrfach. Der 19-jährige Fahrzeugführer erlitt nur eine leichte Verletzung.

 

Einschleichdiebe

Ein bislang unbekannter Täter gelangte am Dienstag, 17. April 2012, zwischen 12 Uhr und 14.30 Uhr, durch eine Seiteneingangstüre in die Geschäftsräume einer Drogerie in Ihringen, Bachenstraße, deren Beschäftigten sich in der Mittagspause befanden. Aus zwei im Verkaufraum befindlichen Registrierkassen entwendeten die Täter einen größeren Bargeldbetrag sowie 10 Packungen Zigarettenblättchen der Marke OCB Cartonne Express Gomme.
Ein weiterer Diebstahl aus den Räumen einer Krankengymnastikpraxis ereignete sich am 18. April 2012, zwischen 17.10 Uhr und 17.20 Uhr ebenfalls in Ihringen. Hier betrat der Täter die Räumlichkeiten der Praxis in der Breisacher Straße, während die Beschäftigten sich in Behandlungsräumen aufhielten, und entwendete aus dem Sozialraum zwei Handys, einen Geldbeutel mit einem kleineren Bargeldbetrag und diversen Ausweispapieren. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro.
Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen in Ihringen, insbesondere im Bereich der Tatörtlichkeiten, werden an das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/91170, erbeten.

 

Diesel aus Lkw-Tank entwendet

Unbekannte Täter brachen im Tatzeitraum vom 14. bis 16. April 2012 an einem in Ihringen, im Bürchleweg, geparkten Lkw der Marke Renault Kerax das Tankschloss auf und entwendeten aus dem nahezu vollen Tank zirka 300 Liter Dieselkraftstoff. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 450 Euro.

 

Zeitungsausträgerin schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am 10. April 2012, gegen 4.30 Uhr, in Ihringen eine Zeitungsausträgerin. Der Polizei wurde mitgeteilt, dass in der Raiffeisenstraße eine Frau unter einem Auto eingeklemmt sei und um Hilfe rufe. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Frau ihr Fahrzeug abgestellt und verlassen, um eine Zeitung einzuwerfen. Dabei muss sich das Fahrzeug von selbst in Bewegung gesetzt haben und sie hatte offensichtlich versucht, das Davonrollen zu verhindern. Hierbei wurde sie von ihrem eigenen Pkw überrollt, einige Meter mitgeschleift und unter dem dann zum Stillstand gekommenen Fahrzeug eingeklemmt.

Durch die hinzu gerufene Feuerwehr Ihringen wurde das Fahrzeug mit einem aufblasbaren Gummibalg angehoben und die Schwerverletzte konnte befreit werden. Sie wurde in eine Freiburger Klinik eingeliefert.

 

Einbruch und Pkw-Diebstahl

Unbekannte Täter drangen am 21.03.2012, zwischen 02.30 Uhr und 05.30 Uhr, nachdem sie auf bisher unbekannte Art und Weise ein verschlossenes Hoftor und eine verschlossene Bürotür geöffnet hatten, in einen Büroraum eines Anwesens in der Eisenbahnstraße in Ihringen ein. Aus dem Büroraum entwendeten sie einen dort deponierten Fahrzeugschlüssel für einen im Hof geparkten Pkw der Marke DACIA, Typ Daster, Farbe schwarz. Mit dem erbeuteten Originalschlüssel entwendeten die Täter dann den fraglichen Pkw. Der Wert des Pkw liegt bei ca. 20.000 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Breisach, Tel. 07667/9117-0.

 

Flächenbrand beim Fischweiher

Am Freitag, 16.03.2012, um 15.28 Uhr, wurde die Polizei davon verständigt, dass auf Gemarkung Ihringen-Wasenweiler in unmittelbarer Nähe des Fischweihers ein größerer Flächenbrand sei. Durch das Feuer, über dessen Entstehung bisher noch keine Angaben gemacht werden können, wurde eine Fläche von ca. 4 ha, bestehend aus Wiesen- und Ackergelände, in Mitleidenschaft gezogen. Zur Bekämpfung des Flächenbrandes waren die Freiwillige Feuerwehren Wasenweiler und Bötzingen mit insgesamt sechs Fahrzeugen und über 40 Mann im Einsatz.

Die Ermittlungen nach der Brandursache dauern an. Ein nennenswerter Schaden, abgesehen von möglichen Umweltschäden, ist durch den Flächenbrand nicht entstanden.

 

Renitenter Unfallverursacher

Am Sonntag, 18.03.2012, um 00.53 Uhr, kam ein 28-jähriger Pkw-Fahrer auf seiner Fahrt von Ihringen-Wasenweiler in Richtung Ihringen kurz nach dem Ortsende Wasenweiler in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen entgegenkommenden Pkw. Obwohl das Fahrzeug des Unfallverursachers erheblich beschädigt wurde, versuchte der 28-jährige sich von der Unfallstelle zu entfernen. Aufgrund seines stark unfallbeschädigten Fahrzeuges war dieser Versuch jedoch nach ca. 100 m zum Scheitern verurteilt.

Nachdem der 28-jährige mit seinem Fahrzeug nicht mehr weiter kam, stieg er aus und im weiteren Verlauf beschädigte er dann mehrere Fahrzeuge anderer Verkehrsteilnehmer durch Tritte und Schläge. Einer unbeteiligten Fahrzeugführerin versetzte er eine Ohrfeige. Auch gegenüber der alarmierten Polizei verhielt sich der Unfallverursacher recht aggressiv und unkooperativ. Da der Unfallverursacher deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, sollte er zur Durchführung einer Blutentnahme zum Polizeirevier Breisach verbracht werden, was letztendlich nur unter Anwendung unmittelbaren Zwangs bei erheblicher Gegenwehr des 28-jährigen möglich war.

Während der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der angetrunkene Fahrzeugführer unmittelbar vor der Kollision einen anderen Fahrzeugführer erheblich gefährdet hat. Bei dem von dem 28-jährigen geführten Pkw handelte es sich um das Fahrzeug seiner Freundin, die zum Unfallzeitpunkt auf dem Beifahrersitz saß. Diese hatte, wie die Überprüfung ergab, keinen Alkohol getrunken und wie sich herausstellte, ihren Pkw bis Wasenweiler auch selber gefahren. Dort war sie von ihrem Freund mit Nachdruck dazu aufgefordert worden ihren Pkw anzuhalten und ihn fahren zu lassen, da sie seiner Meinung nach nicht richtig fuhr. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.000 Euro.

 

Ein aufmerksamer Zeuge

Am 17.03.2012, um 13.35 Uhr, teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass soeben ein offensichtlich betrunkener Mann auf dem Penny Parkplatz in Ihringen in einen Pkw einsteigen und losfahren will. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich fraglicher Fahrzeuglenker mit seinem Pkw bereits entfernt. Während der daraufhin eingeleitenden Fahndung nach dem Fahrzeug konnte dieses schließlich kurz darauf auf dem Parkplatz beim Friedhof in Breisach-Gündlingen festgestellt werden. Bei dem 64-jährigen Fahrzeuglenker konnte eine deutliche Alkoholisierung festgestellt werden. Mehrere durchgeführte Alkoholtests ergaben einen Wert um die 2,2 Promille. Im Fahrzeug konnte ein wahres Lager an leeren Korn-/, Wodka-/ und sonstigen alkoholhaltigen Getränkeflaschen aufgefunden werden. Auf Anordnung des Bereitschaftsrichters wurden dem Fahrzeugführer zwei Blutproben entnommen. Sein Führerschein konnte nicht aufgefunden werden, weshalb an die Staatsanwaltschaft ein Antrag zur Entziehung der Fahrerlaubnis gestellt wurde.

 

Auffahrunfall in Wasenweiler

Seit der Baustelle kracht es in Wasenweiler. Diesmal führte das Nichtbeachten der Vorfahrt am 6. März 2012, gegen 15.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße in Ihringen-Wasenweiler. Ein junger Mann wollte mit seinem Pkw von der Neumattenstraße in die Hauptstraße einbiegen und beachtete nicht die Vorfahrt einer auf der Hauptstraße in Richtung Ihringen fahrenden Fahrzeuglenkerin. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro entstand.

 

Bereits jetzt erster Unfall nach Einrichtung der Baustelle in Wasenweiler

Bereits unmittelbar nach Einrichtung der Baustelle in Wasenweiler am 27. Februar 2012 kam es dort gegen 11.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Sattelzug mit vermutlich bulgarischer Zulassung befuhr die Untere Dorfstraße in östlicher Richtung und blieb mit dem Unterfahrschutz an einer rechts der Fahrbahn befindlichen Mauer hängen, die dadurch umgerissen wurde. Zwei Häuser weiter streifte er mit dem Aufbau des Sattelaufliegers ein Dachvorsprung, wodurch ein Teil der Regenrinne weggerissen und das Dach beschädigt wurde. Der Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der angerichtete Schaden beträgt zirka 3.000 Euro.

 

Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot

Das Nichteinhalten der rechten Fahrbahnseite war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am 3. Februar 2012, gegen 16.50 Uhr, auf der L 114 bei Ihringen ereignete. Der Fahrer eines Kastenwagens kam beim Befahren der Straße zu weit nach links, als er auf Höhe der Einmündung zum Lilienhof gerade von einem Pkw überholt wurde. Hierdurch kam es zum Streifvorgang zwischen den beiden Fahrzeugen. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.500 Euro.

 

Vorfahrt missachtet

Am 17. Januar 2012 befuhr ein Pkw-Fahrer, gegen 9.25 Uhr, die Kreisstraße 4928 von Achkarren kommend in südlicher Richtung. An der Einmündung in die L 114 übersah er beim Abbiegen nach links möglicherweise aufgrund der blendenden Sonne ein anderes Fahrzeug, das von Ihringen kommend in Richtung Breisach unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt und in einer Klinik ambulant versorgt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro.

 

Unerlaubte Altreifenentsorgung im Rebberg

Am 31. Dezember 2011, um 15.55 Uhr, erhielt die Polizei einen Hinweis über eine unerlaubte Altreifenentsorgung auf Gemarkung Ihringen. Wie festgestellt, hat ein bisher Unbekannter auf Gemarkung Ihringen, unweit der L 114, im Bereich der ersten Zufahrt zum Rebberg von Breisach kommend in einem dortigen Rückhaltebecken insgesamt 38 Altreifen verschiedener Marken und Größen abgelagert.
Hinweise zu dem Verursacher der unerlaubten Abfallentsorgung erbittet das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/91170.

 

Unfallflucht in Ihringen

Gleich zwei geparkte Fahrzeuge wurden am 31. Dezember 2011, im Tatzeitraum zwischen 11 Uhr und 12 Uhr, auf dem Parkplatz des Edeka-Einkaufsmarktes in Ihringen von bisher unbekannten Fahrzeugführern beschädigt. In beiden Fällen liegt der Schaden an den geschädigten Fahrzeugen bei zirka 1.000 Euro. Während in einem Fall an einem geparkten Pkw der Marke Alfa Romeo im Bereich der Fahrerseite ein Streifschaden verursacht wurde, wurde am zweiten geschädigten Fahrzeug der Marke Daimler Benz, A-Klasse, die Beifahrertüre beschädigt.
Hinweise zu den Unfallverursachern erbittet das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/91170.

 

Trunkenheitsfahrt

Ein Verkehrsteilnehmer teilte der Polizei am 28.12.2011, um 17.33 Uhr, mit, dass er von Ihringen in Richtung Breisach hinter einem Pkw herfahre, dessen Fahrer mit seinem Fahrzeug schon mehrfach über die Fahrbahnmitte gekommen sei. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte das fragliche Fahrzeug in Breisach, im Bereich der Ihringer Landstraße, festgestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Wie festgestellt, war der 30jährige Fahrzeuglenker nicht unerheblich alkoholisiert. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten.

 

Einbruch in Baumarkt - Täter festgenommen

Am 24.12.2011, um 05.21 Uhr, löste die Alarmanlage eines Baumarktes in Ihringen, in der Gewerbestraße, aus. Von den Polizeikräften vor Ort konnte ein Täter festgestellt und festgenommen werden. Wie die weitere Abklärung des Sachverhaltes ergab, handelte es sich bei dem 21jährigen Täter um einen Mitarbeiter des Baumarktes. Am Abend zuvor hatte die Weihnachtsfeier des Baumarktes stattgefunden. Der alkoholisierte Täter hatte auf seinem Nachhauseweg, er befand sich zu diesem Zeitpunkt, laut eigenen Angaben, bereits am Bahnhof in Ihringen, festgestellt, dass er im Baumarkt sein Weihnachtsgeschenk vergessen hatte. Daraufhin begab er sich zurück zum Baumarkt und da dieser zwischenzeitlich verschlossen war, stieg er über den Umgrenzungszaun und durch ein Fenster in den Baumarkt ein, um dort sein zuvor vergessenes Weihnachtsgeschenk an sich zu nehmen.

Nach dem ersten Stand der Ermittlungen ging er allerdings bei der Definition Weihnachtsgeschenk sehr weit, denn nach Angaben eines vor Ort anwesenden Verantwortlichen der Firma waren nicht alle Gegenstände, die der Beschuldigte bei seiner Festnahme mit sich führte, als Weihnachtsgeschenk an die Beschäftigten abgegeben worden. Gegen den Mann läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Einbruchs. Ob er auch arbeitsrechtliche Maßnahmen seitens seines Arbeitgebers befürchten muss, ist derzeit nicht bekannt.

  BMW Meine Nummer 1

Trunkenheitsfahrt

Während eine achtjährige völlig ungesichert auf der Rückbank im Fahrzeug ihrer Mutter schlief fuhr diese am 23.12.2011, um 22.05 Uhr, in Ihringen in der Breisacher Straße in Schlangenlinien in Richtung Breisach. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Fahrzeugführerin stark alkoholisiert war. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Für die Dauer der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen gegen die Mutter wurde die 8jährige von der Polizei fürsorglich betreut und im Anschluss zusammen mit ihrer Mutter auf einen sicheren Nachhauseweg verbracht.

 

Gestürzter Rollerfahrer

Am 30. November 2011, um 12:30 Uhr, wurde ein Rollerfahrer von einem Pkw überrascht, der ihm auf seiner Fahrbahnseite entgegenkam. Eine Fahrzeuglenkerin befuhr die Bahnhofstraße in Ihringen und fuhr kurz vor der Einmündung in die Eisenbahnstraße an zwei am rechten Fahrbahnrand geparkten Fahrzeugen vorbei. Nach dem Passieren dieser Fahrzeuge lenkte sie ihren Pkw jedoch nicht wieder auf den rechten Fahrstreifen, sondern blieb auf der Gegenfahrbahn. Der Rollerfahrer, der aus Richtung Gündlingen kam und in die Bahnhofstraße abbog, konnte sein Zweirad bei Erkennen des Gegenverkehrs auf seiner Fahrbahn gerade noch bremsen, kam jedoch zu Fall und musste verletzt in das Breisacher Krankenhaus gebracht werden. Zu einer Berührung zwischen dem Pkw und dem Rollerfahrer kam es nicht.

 

Die Polizei – dein Freund und Helfer

Am 26. November 2011 meldete sich gegen 1.10 Uhr ein Mann beim Polizeirevier Breisach und teilte mit, dass er seine Notebook-Tasche samt Notebook, Pass und Haustürschlüssel beim Parkplatz einer Ihringer Gaststätte liegen gelassen hatte. Da er sich mittlerweile fast zu Hause in Freiburg-Littenweiler befand, ersuchte er die Polizei um Hilfe bei der Sicherung seines Eigentums. Diese kam der Bitte nach, fuhr umgehend an die angegebene Örtlichkeit, konnte die Tasche dort auffinden und später dem Eigentümer wieder aushändigen.

 

Einbruch mitten am Tag in Ihringen

Am Mittwoch, 23. November 2011, wurde in eine Einliegerwohnung in der Straße Am Dorfbach in Ihringen eingebrochen. Die Wohnungsinhaberin kehrte kurz nach 18:00 Uhr heim und leerte noch den Briefkasten. Dabei hörte sie Schritte vom Treppenabgang zur Wohnung, sah jedoch niemanden. Als sie an der Haustüre war, musste sie feststelle, dass diese aufgebrochen worden war. Der Täter, den sie offensichtlich überrascht hatte, flüchtete über den Garten in Richtung Gündlinger Straße. Aus der Wohnung wurden einige Schmuckstücke entwendet. Das Polizeirevier Breisach ermittelt.

 

Rollerdiebstähle in Ihringen aufgeklärt!

Am 9. November 2011 wurden in Ihringen in der Zeit zwischen 21.35 Uhr und 21:50 Uhr von einem Betriebsgelände drei Roller entwendet. Die Ermittlungen des Polizeireviers Breisach am Donnerstag, 10. November 2011, verliefen erfolgreich, führten zum Auffinden der Roller und zur Ermittlung der Täter. Hilfreich waren hierfür zum einen ein Hinweis, der bei der Polizei einging, und zum anderen die Auswertung der Aufnahmen einer Videoüberwachungsanlage, auf denen die drei Täter festgehalten waren. Da diese bei der Polizei nicht unbekannt sind, sie hatten u. a. vor einiger Zeit in Umkirch mehrere Roller und ein Motorrad entwendet, konnten sie anhand der Aufzeichnungen identifiziert werden. Zwei der entwendeten Roller konnten in Ihringen aufgefunden und sichergestellt werden. Der Dritte war von den Tätern in einer Hütte am Tuniberg untergestellt worden. In dieser befanden sich noch andere Teile von Zweirädern.
Ebenfalls aufgeklärt werden konnte in diesem Zusammenhang ein weiterer Rollerdiebstahl in Ihringen in der Nacht vom 2. auf den 3. November 2011. Die Ermittlungen beim Polizeirevier Breisach dauern noch an.

 

Versuchter Raub: Maskierter Mann in Sportzentrum Nachtwaid

Am Dienstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Mann eine Spielothek beim "Sportzentrum Nachtwaid" in Ihringen. Er hatte ein Messer bei sich und gab dem Angestellten zu verstehen, dass er die Ladenkasse öffnen solle. Nachdem dieser dem nicht sofort nachkam, entfernte sich der Unbekannte in Richtung eines dortigen Feldweges. Der Täter ist ca. 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß und trug tarnfarbene Bekleidung. Außerdem trug er eine schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen, schwarze Skihandschuhe und helle Stiefel. Der Mann sprach französisch. Die Kripo Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon: 0761/882-4884 oder das so genannte anonyme Telefon: 0761/41262. Selbstverständlich nimmt auch jede anderen Polizeidienststelle Ihre Hinweise entgegen.

 

Verkehrsunfall mit verletztem Rollerfahrer

Vermutlich infolge einer Unachtsamkeit bemerkte ein auf der L 114 auf Gemarkung Ihringen in Richtung Breisach fahrender Rollerfahrer in Höhe der Einmündung der K 4928 einen eingeleiteten Bremsvorgang eines vorausfahrenden Pkw nicht. Die Fahrzeugführerin des bremsenden Pkw brachte ihr Fahrzeug beim Erkennen eines von rechts auf der K 4928 herannahenden Rettungswagens, der mit Sondersignal unterwegs war, ihr Fahrzeug zum Stillstand und räumte dem Rettungsfahrzeug die Vorfahrt ein. Der nachfolgende Rollerfahrer erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Da er bei dem Aufprall auf den Pkw Verletzungen erlitt musste er von der Besatzung des DRK-Fahrzeuges erstversorgt und anschließend in die Breisacher Klinik verbracht werden. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf ca. 600 €.

 

Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

Ein Sachschaden von insgesamt ca. 25.000.- Euro entstand bei einem Verkehrunfall, der sich am 03.10.2011, um 12.45 Uhr, auf Gemarkung Ihringen auf der L 114 ereignet hatte. Ein Pkw-Fahrer erkannte auf seiner Fahrt auf der L 114 von Ihringen kommend in Richtung Breisach in Höhe des Winklerbergs einen vor ihm verkehrsbedingt anhaltenden Pkw nicht und fuhr auf diesen auf. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug auf einen weiteren, davor haltenden Pkw aufgeschoben. An zwei Fahrzeugen entstanden durch den Unfall Totalschaden. Ein Fahrzeugführer erlitt durch den Unfall leichtere Verletzungen.

 

Nachtrag zum Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr am scharfen Eck

Laut breisach-aktuell.de exclusiv vorliegenden Informationen ist zu dem Vorfall am scharfen Eck (wir berichteten) folgendes hinzuzufügen: Der angebliche Unfallverursacher befuhr laut uns vorliegenden Aussagen verkehrsgerecht den Bahnübergang. Plötzlich wurde Ihm die Vorfahrt von einem von rechts kommenden Pkw mit Hamburger Kennzeichen genommen. Dadurch musste er seine Fahrt unterbrechen. Inzwischen schlossen sich die Schranken, wobei eine der Schranken direkt zwischen zwei Bottichen - welche sich auf dem Anhänger befanden - herab kam. Somit konte das Fahrzeug nicht mehr bewegt werden. Der Fahrer und ein herbeigeeilter Freund versuchten die Schranke so zu richten, dass der Traktor wieder bewegt werden konnte. Dies gelang den beiden glücklicherweise, so dass die Behinderung aus eigener Kraft beseitigt werden konnte. Die Bresigau-S-Bahn musst lediglich eine kurze Verzögerung hinnehmen. Der Schaden an der Schranke wurde kurze Zeit später durch Bahnarbeiter behoben. Von Leichtsinn kann also keine Rede sein.

 

Unfallflucht in Ihringen

Ca. 1.500.- Euro Sachschaden an einem geparkten Pkw verursachte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer, der am 26.09.2011 im Zeitraum zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr die Wasenweilerstraße in Ihringen befuhr. Der Unfallverursacher streifte dabei einen in Höhe des Anwesens Wasenweilerstraße Nr. 26 auf dem Gehweg geparkten Pkw und entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Breisach, Tel. 07667/9117-0, in Verbindung zu setzen.

 

Am scharfen Eck: Kleiner Unfall / Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Sehr leichtfertig verhielt sich der Fahrer eines landwirtschaftlichen Zuges bei der Querung eines Bahnüberganges in Ihringen. Er befuhr am 22. September 2011, gegen 13.50 Uhr, die Waidstraße hinter einem anderen landwirtschaftlichen Gespann. Dieses wollte nach links in die Bahnhofstraße abbiegen, musste jedoch wegen entgegenkommenden Verkehrs anhalten. Der hinterherfahrende Traktor mit Hänger musste deshalb auch anhalten, wobei der Hänger des Gespanns im Schienenbereich zum Stehen kam. Während des verkehrsbedingten Wartens senkten sich die Schranken und wurden durch den stehenden Hänger beschädigt. Die Breisgau-S-Bahn stand zu diesem Zeitpunkt abfahrbereit im Ihringer Bahnhof.

 

Schon wieder Einbruch in Ihringen und Auto Diebstähle in Niederrimsingen

Ein Einbruchsalarm bei einem Firmengebäude in der Gewerbestraße in Ihringen wurde der Polizei am Donnerstag, 22. September 2011, gegen 0.40 Uhr, gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten konnten diese sehen, wie eine Person vom Bürogebäude Richtung Außenlager weglief. Das weitläufige Gelände wurde umstellt, allerdings war es bis dahin der Person offensichtlich gelungen, über einen Zaun zu klettern und zu flüchten. Wie sich bei der Nachschau herausstellte, war beim Bürogebäude ein Fenster aufgehebelt worden. Anschließend wurde die weitere Tatbegehung wohl durch den ausgelösten Alarm und die anrückende Polizei vereitelt. Im Rahmen der Fahndung nach dem oder den Tätern konnte auf einem Feldweg ein unverschlossenes Fahrzeug mit französischer Zulassung festgestellt werden. In diesem wurde Aufbruchwerkzeug aufgefunden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und wird spurentechnisch untersucht.

Ob zwei Pkw-Diebstähle in Breisach-Niederrimsingen, die ebenfalls in der Nacht zum Donnerstag begangen wurden, im Zusammenhang mit diesem Einbruchsversuch stehen, kann beim derzeitigen Stand der Ermittlungen nur gemutmaßt werden. Dort wurden nämlich in der Merdinger Straße und im Amselweg zwei Pkws entwendet, bei denen jeweils die Originalschlüssel im offenen Fahrzeug waren. Eines dieser beiden Fahrzeuge wurde im Rahmen der Fahndung auf einem Pendlerparkplatz in Breisach aufgefunden.
Die Ermittlungen werden durch das Polizeirevier Breisach geführt.

 

Unfall in Ihringen

Ein Pkw-Führer, der am 20. September 2011, gegen 18 Uhr, die Breisacher Straße in Ihringen befuhr, übersah wegen der tief stehenden Sonne einen verkehrsbedingt haltenden Lkw und fuhr auf diesen auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro.

 

Unfallflucht in Ihringen

Zwei Lastkraftwagen, die am 20. September 2011, gegen 17.10 Uhr, die Hauptstraße in Ihringen-Wasenweiler im Begegnungsverkehr befuhren, kollidierten mit den Außenspiegeln und es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 600 Euro. Der in Richtung Breisach fahrende Lkw hatte an der Engstelle seine Geschwindigkeit nicht reduziert und entsprechende Vorsicht walten lassen. Auch nach der Kollision setzte er seine Fahrt mit unverminderter Geschwindigkeit fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

 

Einbrecher in Ihringen unterwegs

In der Nacht von 19. auf 20. September 2011 wurde in Ihringen, im Gewerbegebiet, Am Krebsbach, in zwei Betriebe eingebrochen; ein versuchter Einbruch in ein Wohnhaus scheiterte. In einem Fall wurde eine Zugangstür aufgebrochen und die Büroräume im Inneren durchsucht. Dem oder den Tätern fiel ein kleiner Bargeldbetrag in die Hände. In das Privathaus, welches sich auf gleichem Grundstück befindet, gelangten sie nicht, da die Eingangstüre speziell gesichert war und den Aufbruchversuchen trotzte.
Schließlich wurde in der gleichen Straße noch in eine Werkstatt eingebrochen. Hier wurden ein Fenster aufgehebelt und sämtliche Schränke geöffnet und durchsucht. Entwendet wurde in diesem Fall nichts.
Der Bezirksdienst des Polizeireviers Breisach ermittelt und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 07667/91170.

 

Verkehrsunfall in Ihringen

Nichtbeachten der Vorfahrt war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am 19. September 2011, gegen 16.50 Uhr, an der Einmündung der Kreisstraße 4928 in die Landesstraße 114 ereignete. Ein Fahrzeugführer, der von Achkarren kommend nach links in Richtung Ihringen abbiegen wollte, übersah einen in Richtung Breisach fahrenden Pkw und es kam zur Kollision. Das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug wurde durch den Aufprall in die an die Fahrbahn angrenzende Obstanlage geschleudert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro; verletzt wurde niemand.

 

Unfallflucht in Ihringen

Am 17. September 2011 ereignete sich gegen 18.30 Uhr auf der Kreisstraße 4930 zwischen Ihringen und Merdingen ein Verkehrsunfall. Einer Fahrzeugführerin kam in einer Linkskurve aus Richtung Merdingen ein Fahrzeug entgegen, wobei sich beide Fahrzeuge mit den Außenspiegeln berührten, die hierdurch abgerissen wurden. Durch umherfliegende Splitter wurde noch ein drittes Fahrzeug beschädigt. Die Fahrzeugführerin hielt kurz an, setzte ihre Fahrt aber sogleich wieder fort, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Der Verkehrsunfall wurde wenig später vom Sohn der Beteiligten telefonisch gemeldet.

 

Kupferdiebstahl in Ihringen

In der Zeit von Mittwoch, 14., bis Donnerstag, 15. September 2011, entwendeten unbekannte Diebe mutmaßlich zur Nachtzeit Mauerabdeckungen des jüdischen Friedhofs bei Ihringen. Die Mauerabdeckungen waren aus Kupfer gefertigt und wurden von den Tätern auf einer Länge von zirka 90 Metern demontiert und entwendet. Die Höhe des Diebstahlschadens wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Da zum Abtransport des Diebesgutes ein größeres Fahrzeug verwendet worden sein muss, bittet das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667/91170 um Hinweise, falls diesbezüglich Beobachtungen gemacht werden konnten.

 

Einbruch in Ihringer Weingut

Unbekannte Täter drangen im Tatzeitraum vom 13. bis 14. September 2011, zwischen 22.30 Uhr und 6.30 Uhr, nachdem sie eine Fensterscheibe zu einem Büroraum eines Weingutes in Ihringen, Am Krebsbach, eingeschlagen hatten, in die Räumlichkeiten ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse und entwendeten einen größeren Bargeldbetrag sowie mehrere Ersatzschlüssel. Der angerichtete Sachschaden wird auf zirka 500 Euro geschätzt.

 

Versuchter Einbruch in Ihringer Apotheke

Unbekannte Täter versuchten im Tatzeitraum vom 13. auf den 14. September 2011, zwischen 18.30 Uhr und 8.30 Uhr, in eine Apotheke in Ihringen, in der Bachenstraße, einzubrechen. Die Täter hebelten mit einem Werkzeug die Schiebetür am Haupteingang der Apotheke auf. Offensichtlich wurden sie bei der Tatausführung gestört. Der Sachschaden an der Eingangstür liegt bei etwa 1.000 Euro.
Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen erbittet das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/91170.

 

Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Infolge einer Unachtsamkeit fuhr ein 51-jähriger Pkw-Führer am 14. September 2011, um 16.15 Uhr, bei seiner Fahrt auf der L 114 von Ihringen in Richtung Ihringen-Wasenweiler beim Durchfahren einer Rechtskurve auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Fahrzeug auf einen weiteren haltenden Pkw aufgeschoben. Durch den Unfall erlitten insgesamt zwei Fahrzeuginsassen leichtere Verletzungen. Der Gesamtunfallschaden liegt bei zirka 14.000 Euro.